Stolpersteinverlegungen in Kobern- Gondorf würdigt deportierte jüdische Mitbürger (04.02.2022)

Stolpersteinverlegungen in Kobern- Gondorf würdigt deportierte jüdische Mitbürger (04.02.2022)

Klasse 9d der Realschule plus und FOS Untermosel und Künstlers Gunter Demnig laden ein

Schüler der Realschule plus und FOS Untermosel verlegen gemeinsam mit Gunter Demnig auch in diesem Jahr wieder fünf Stolpersteine. Im Mühlengraben 15 lebte die Familie Grünewald. Samuel Grünewald war Kantor der ehemaligen Synagoge in der Lennigstraße. Seine Frau Susanne Grünewald wurde nach Theresienstadt deportiert und 1942 ermordet. Die Tochter Selma Grünewald wurde von den Nationalsozialisten denunziert, verfolgt und 1940 verhaftet. 1942 wurde sie im Konzentrationslager Ravensbrück ermordet. Der Sohn Julius Grünewald floh, nachdem er Berufsverbot erteilt bekam, mit seiner Frau Sitta und Tochter Inge nach Durban in Südafrika. Die Schüler der 9d laden am Freitag, den 4.Februar 2022 um 14:30 Uhr in den Mühlengraben 15 ein, um das Leben der ehemaligen jüdischen Mitbewohner zu würdigen.

Alwin Lenz