MonatsarchivJuli 2022

Spurensuche und Strategien: Wege aus der Gewalt aufgezeigt

Gewaltpräventionstage der Realschule plus und FOS Untermosel

Alle vier 6. Klassen der Realschule plus und FOS Untermosel nahmen an zwei Gewaltpräventionstagen teil, die  in der Schule sowie im Mainzer Fußballstadion stattfanden. Dabei setzten sich die Kinder in einem rotierendem System mit dem Thema Gewalt auseinander. Sie nahmen beispielsweise die Formen von Gewalt unter die Lupe, der junge Menschen in ihrem Alltag ausgesetzt sein können, suchten nun Strategien zur Vermeidung von Aggressionen und bekamen schließlich konkrete Techniken zur Deeskalation an die Hand.

Durchgeführt wurden die Gewaltpräventionstage von der Polizei Koblenz, dem Lionhof e.V. Mainz sowie dem Schulsozialarbeiter Daniel Kendel.

„Vielen Dank unseren Kooperationspartnern der Polizei, des Mainz 05 und dem Lionhof e.V. Mainz , nicht zu vergessen die Förderung durch das Ministerium für Bildung, die wir erhielten, erklärte Organisator Daniel Kendell.

Alls besonderes Highlight ergriffen die Veranstalter in Mainz die Gelegenheit beim Schopf und ermöglichten den Kindern eine spannende Führung durch das Fußballstadium.

 

Die Schüler der sechsten Klassen setzten sich sehr anschaulich mit dem Thema Gewalt auseinander.

Schülerstreich zum Abschluss 2022

Dieses Jahren waren die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler wieder kreativ und verabschiedeten sich eindrucksvoll von der Schulgemeinschaft!

 

Rund 50 Teilnemer beim Englischwettbewerb „The Big Challenge“

Siegerehrung an der der RS+ und FOS Untermosel in Kobern-Gondorf

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand an der RS+ und FOS Untermosel in Kobern-Gondorf der in vielen Schulen bundesweit durchgeführte Englischwettbewerb „The Big Challenge“ wieder statt. 49 SchülerInnen der 5. – 9. Klassen nahmen freiwillig an diesem Wettbewerb teil, der die Themen Grammatik, Vokabular und Länderkunde abdeckte. Allein in Rheinland-Pfalz gab es 2015 TeilnehmerInnen, deutschlandweit 35168.

Bei der schulinternen Siegerehrung prämierte Schulleiter Dieter Kugler gemeinsam mit Fachlehrerin Sonja Andrae, die den Wettbewerb für die Schule organisierte, die erfolgreichsten Teilnehmer der einzelnen Jahrgangstufen, und zwar Samira Becker (5. Klasse), David John-Boggy (6.Klasse), Niklas Blankenburg (7. Klasse), Leonie Ginzburg (8. Klasse) sowie Gus Cumler (9. Klasse).

Alle teilnehmenden SchülerInnen freuten sich über eine Teilnehmerurkunde und verschiedene Sachpreise.

Schulleiter Dieter Kugler und Fachlehrerin Sonja Andrae freuten sich über die Begeisterung der „Big Challenge“- Teilnehmer für die englische Sprache.

Der etwas andere Unterrichtstag: Grill- und Paddelaktionen am Moselufer

18 Klassen der Realschule plus und FOS Untermosel ließen das Schuljahr entspannt ausklingen

Sage und schreibe 18 gutgelaunte Schulklassen der Realschule plus und FOS Untermosel waren es , die die Aktion „Grill und Chill“ wahrnahmen, die ihnen ihr Schulsozialarbeiter Daniel Kendell in den letzten Wochen vor den Sommerferien anbot. Auf dem Gelände des heimischen Wassersportclubs erklärte er den Schülern zunächst die Grundlagen zum Fahren im Kajak und im Canadier, um nun mit ihnen Touren auf dem Wasser durchzuführen. Sicher betreut, war es für die Kinder und Jugendliche ein großer Spaß. Anschließend wurde der Hunger bei einer fröhlichen Grillrunde gestillt. Die FSJlerinnen der Schule unterstützten die Aktionen tatkräftig..„Ich möchte mich beim WSC Untermosel sehr herzlich für die gelungene Kooperation bedanken“, betonte der Schulsozialarbeiter.

 

Auch Schüler der Klasse 7d der Realschule plus und FOS Untermosel genossen den etwas anderen Unterrichtstag an der sonnigen Mosel.

 

Kooperation zwischen Universität Koblenz-Landau und der Realschule plus und FOS Untermosel

Durchführung einer Studie zu digitalen Mathematikwerkzeugen

Für zwei Wochen führten drei Studentinnen in der Berufsreife-Klasse 8b der Realschule plus und FOS Untermosel einen digital orientierten Unterricht durch. Angehende Mathematik-Lehrkräfte der Universität Koblenz-Landau nahmen im Rahmen des Projektes MoSAiK innerhalb des bundesweiten Programms Qualitätsoffensive Lehrerbildung teil und lernten dabei im Einsatz an der Kobern-Gondorfer Schule, spezielle digitale Werkzeuge einzusetzen. Die Verwendung der dynamischen Geometriesoftware GeoGebra einerseits und einer  Tabellenkalkulations-Software andererseits kann für den Erkenntnisgewinn Lernender förderlich sein. „Es ist wichtig, dass sie mit diesen digitalen Mathematikwerkzeugen vertraut sind, um einen zeitgemäßen Unterricht zu gewährleisten, der den Schüler:innen den Erwerb digitaler Kompetenzen ermöglicht“, erklärt Ralf Holzmann, der als Promovend der Universität die Studie leitet.

 

Die Beteiligten der Kooperation(von links nach rechts): Schulleiter Dieter Kugler,  Promovent Ralf Holzmann, die  drei Studentinnen Jona Heuft,Marie Hübner,Lidija Bachmann sowie Lehrerin Isabella Steffens mit einigen der Schüler.

Abschlussball der Realschule plus und FOS Untermosel ein voller Erfolg

Nach dem coronabedingten Ausfall konnte nun wieder die Tanz AG der Realschule plus und FOS Untermosel in Kobern-Gondorf stattfinden. Unter Beachtung der Hygienemaßnahmen wie den Einsatz von  Masken und Durchführung der Tests begann man im Herbst wieder damit, die klassischen Standarttänze zu erlernen. Angeleitet wurden sie wie in den Jahren zuvor in bewährter Manier von Tanzlehrer Hans Jürgen Bauer. Als Abschluss des erfolgreichen Tanzkurses wurde nun der traditionelle Ball in der Schlossberghalle mit über 100 Eltern und Schülern durchgeführt. Nach der Begrüßung der beiden betreuenden Lehrer Claudia Koller und Jens Müller betraten die Tanzpaare in Formation den Saal und zeigten ihr neues Können in einer Auswahl der erlernten Tänze. Danach begrüßte Schulleiter Dieter Kugler die Gäste und bedankte sich bei Hans Jürgen Bauer und den Lehrern für die Organisation. Außerdem sprach mit der Alkener Weinkönigin eine ehemalige Teilnehmerin ein Grußwort. Die Band „Rusty Bones“ brachte nun im Laufe des langen Abends nicht nur die Schüler, sondern auch Eltern und Lehrer in die richtige Stimmung, um bei dieser Gelegenheit wieder einmal das Tanzbein zu schwingen.

 

Als Abschluss des erfolgreichen Tanzkurses wurde nun der traditionelle Ball in der Schlossberghalle durchgeführt.

Gutgelaunt zeigten die jungen Tanzpaare in einer Auswahl der erlernten Standarttänze ihr neues Können.

Kennenlernnachmittag an der Realschule plus und Fachoberschule Untermosel  Zukünftige Fünftklässler lernen neue Schule kennen

Insgesamt rund 70 zukünftige Fünftklässler und ihre Eltern folgten der Einladung zum Kennenlernnachmittag in die Realschule plus nach Kobern-Gondorf.

Schulleiter Dieter Kugler und die pädagogische Koordinatorin Julia Mohr begrüßten die zahlreich erschienenen Kinder und Eltern mit einleitenden Worten sehr herzlich. Spannend wurde es für die Mädchen und Jungen, als sie ihren neuen Klassenleitungen zugeteilt wurden. Zu einem ersten Kennenlernen begleiteten die Kinder sie in ihre zukünftigen Klassenräume. Anne Stein wird im kommenden Schuljahr die Klasse 5a betreuen, Rebecca Zimmer die Klasse 5b, Katja Schmelzer wird Klassenlehrerin der Klasse 5c und Caroline Barth übernimmt die Leitung der Klasse 5d. Die Zeit dieses ersten Kennenlernens nutzte man nun, um den Eltern Informationen zur neuen Schule ihrer Kinder zu geben. So stellten sich der Schulsozialarbeiter Daniel Kendel sowie die Schülervertretung mit ihrer Arbeit vor. Die Schülerfirma präsentierte sich ebenfalls, und zwar bot sie unter der Leitung von Axel Mohr u.a. T-Shirts und Hoodies mit dem Schullogo zum Verkauf an. Auch die Bläserklassen der Schule zeigten unter der Leitung der Musiklehrerin Kathrin Simon ihr Können und ernteten großen Applaus. Nach einem offenen und regen Austausch nahmen die Eltern ihre begeisterten Kinder wieder in Empfang und der Kennenlerntag des zukünftigen Schuljahrgangs der Realschule plus und FOS Untermosel klang harmonisch aus. Die Einschulungsfeier für die neuen Fünftklässler findet am Dienstag, dem 6.9.2022 um 10 Uhr in der in der Sporthalle der Realschule plus Untermosel statt.

 

Die pädagogische Koordinatorin Julia Mohr ist zuständig für die Orientierungsstufe. Sie begrüßte die zukünftigen Schüler und deren Eltern sehr herzlich.

Großen Applaus ernteten die Bläserklassen der Schule, die unter der Leitung der Musiklehrerin Kathrin Simon ihr Können zeigten.